Elper Boys feierte die dritte Hälfte des Melkens von Kühen auf dem Ackerland

Ein sehr süßer Sieg über den Konkurrenten VKW aus Westerbork und ein wundersamer Aufstieg in die vierte Liga Ende der 1950er Jahre. Mehr als ein halbes Jahrhundert später wurden die Höhepunkte der Elper Boys immer noch nicht vergessen. Heute im Jahr 1948 wurde der Verein gegründet.

Elp ist ein hübsches Bauerndorf in der Nähe von Westerbork und gilt heutzutage als Zufluchtsort für Ruhe und Pendler. Wie viele von ihnen würden wissen, dass der lokale Stolz einst seine Heimspiele gegenüber den Western Camps bestritt?

In seiner Blütezeit wurden die Elper Boys in die vierte Liga des KNVB befördert, nachdem der gleichnamige VV am Brink in Annen mit 0: 2 geschlagen wurde. Die ganze Elp lief raus, um ihre Jungs in diesem historischen Match zu ermutigen.

Es waren verschiedene Zeiten im Fußball. Die Elper Boys wechselten hinter dem Café Ten Berge, dem heutigen Koekoekshof. Nach dem Match gingen die Elpers schnell nach Hause, um die Kühe zu melken. Die Erfolgsbildung bestand hauptsächlich aus Bauernsöhnen, für eine dritte Hälfte war einfach kein Platz.

Für einander am Feuer

Die Erinnerungen an die Elper Boys sind zahlreich, die Anzahl der Spieler, die tatsächlich das schwarz-weiße Trikot trugen, nimmt ab. Nur eine Handvoll Spieler des Meisterschaftsteams sind noch am Leben, darunter der ehemalige Innenverteidiger Roelof Boer (86). Der in Elp geborene und aufgewachsene Milchviehhalter spricht immer noch regelmäßig mit seinen verbleibenden Freunden über die Erinnerungen.

Laut Boer war die Stärke die Solidarität des Teams: ,, Wir sind wirklich füreinander durch Feuer gegangen. Und die Promotion? Das war eine Weltleistung für einen so kleinen Verein. “

Ein totes Pferd konnte nicht gezogen werden

Elper Boys dauerte drei Jahre in der vierten Liga, dann stieg der Verein wieder in den Drenthe Football Association ab. In der Zwischenzeit ging die Fußballkerze in Elp langsam aus. Die Jungen, die keine Bauern werden konnten, verließen das Dorf. Die Mitgliedschaft sank.

Es war nicht mehr möglich, ein totes Pferd zu ziehen. Am 30. Juni 1968 wurde der Stecker von Elper Boys gezogen. Was bleibt, sind die süßen Erinnerungen und ein schönes Schild auf dem alten Fußballplatz mit dem Text "Voorm. Sportplatz'. Wo in der Vergangenheit der Kampf gegen Teams wie Witteveen, Raptim und VKW ausgetragen wurde, weiden jetzt ahnungslose Schafe.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Translate »