Ron van den Berg (1960)

Ron van den Berg (15. August 1960) war ein Mittelfeldspieler, der zwischen 1980 und 1996 als Profi tätig war. Er spielte die meiste Zeit seiner Karriere für Sparta.

Zwischen 1985 und 1987 spielte Van den Berg für den FC Groningen und am Ende seiner Karriere spielte er eine Reihe von Spielen für Excelsior. Der Rest seiner Karriere bestand jedoch aus Sparta, Sparta und Sparta Rotterdam. Viele Jungen aus ihrer eigenen Jugend schafften es in die erste Mannschaft wie Ronald Lengkeek, Aad Andriessen und Robert Verbeek.

Ron van den Berg war ein linker Mittelfeldspieler. In der Saison 1980/81 trat er für 'De Rood-Witte Gladiatoren' auf. Er wurde ruhig gebracht und spielte in seiner ersten Saison sechs Spiele (keine Tore). In der folgenden Saison bestritt er bereits siebzehn Spiele, um ein einfacher Spieler zu werden und zu bleiben.

In den Spielzeiten 1983-1984 und 1985-1986 nahm er sogar am Europapokal III teil. Im ersten Jahr schied Sparta im achten Finale nur durch den zu starken Spartak Moskau (1: 1 und 0: 2) aus. Ein Jahr später konnten Van den Berg und seine Mitarbeiter den Hamburger SV nach einer spannenden Strafserie eliminieren. Leider war eine andere deutsche Mannschaft, Borussio Mönchengladbach, in der nächsten Runde zu stark.

Nach 123 Spielen und 22 Toren hielt Van den Berg es für an der Zeit, zum örtlichen FC in Groningen zu wechseln. Hier bestritt Ron 58 Spiele in zwei Spielzeiten, in denen er fünf Tore erzielte. Auch hier wurde Van den Berg "europäisch". 'The FC' überlebte die erste Runde und die Mannschaft kam auch durch die zweite Runde gegen den Schweizer Xamax Neuchatel. Der FC Groningen war in der dritten Runde gestrandet, als sich herausstellte, dass der Portugiese Vitória Guimarães in zwei Spielen nicht mithalten konnte.

Ron van den Berg entschied, dass es Zeit für eine Rückkehr zu dem Verein war, in dem es für ihn begonnen hatte: Sparta Rotterdam. Er würde die meisten Spiele in acht Spielzeiten spielen. Er brachte seine Gesamtzahl an Spielen in einem Sparta-Trikot auf 306, indem er weitere 183 Spiele für den 'Castle Club' bestritt. Es gelang ihm, 33 Tore zu erzielen.

Er beendete das Auslaufen bei Excelsior. Nach einer Saison und fünf Spielen hatte er genug. Van den Berg, der inzwischen den Spitznamen "Chicorée" trug, beschloss 1996, seine Schuhe an die sprichwörtlichen Weiden zu hängen.

Nach seiner aktiven Fußballkarriere arbeitete er einige Zeit bei Sparta als Assistent des damaligen Trainers Frank Rijkaard. 2012 war er Trainer beim SV ARC in Alphen aan de Rijn. 2014 wechselte Van den Berg zu RVV Kocatepe. Er arbeitet in Rotterdam für eine Reederei und lebt in Hellevoetsluis.

(Foto: ANP – Stiftung)

 

Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Translate »