KENTUDEZENOG

Ruud Hesp (1965)

Ruud Hesp (31. Oktober 1965) war ein Torhüter, der jahrelang für Fortuna Sittard spielte. Er gewann Preise bei Roda JC und FC Barcelona, er begann seine Karriere 1985 beim HFC Haarlem.

Obwohl der Bruder des ehemaligen Verteidigers Danny Hesp an der Europameisterschaft '96 und der Weltmeisterschaft '98 teilgenommen hat, hat er kein offizielles Länderspiel für die Orange bestritten. Sein einziger Auftritt war während eines inoffiziellen Ausstellungsspiels gegen den Schweizer FC Lausanne-Sport, wo er 45 Minuten lang spielte. Dann sah er sich durch Ed de Goeij ersetzt.

Hesp begann seine Karriere angeblich in Haarlem, wo er zwei Spielzeiten spielte, unter anderem zusammen mit Piet Keur und Raymond Atteveld. Aufgrund der Konkurrenz von Edward Metgod ging der Torhüter in den zwei Jahren, in denen er bei der Jan Gijzenkade unter Vertrag stand, nicht über zwei Spiele hinaus. Hesp beschloss er, nach Fortuna Sittard zu fahren.

In Limburg bekam Hesp sofort einen Grundplatz. In den sieben Spielzeiten, in denen er dort spielte, würde er kein einziges Ligaspiel verpassen. Sein letztes Jahr im Sittard-Dienst spielte er in der Eerste Divisie. Im Sommer 1994 würde Hesp zu Landsmann Roda JC gehen.

In Kerkrade verpasste der Torhüter kein einziges Pflichtspiel und unter anderem mit Ger Senden, Regillio Vrede und Eric van der Luer wurde 1997 sogar der KNVB-Pokal gewonnen. Mit der Tasse in der Tasche ging Hesp nach Spanien. Denn der FC Barcelona des neuen Trainers Louis van Gaal hatte den Torhüter übernommen.

Beim katalanischen Top-Club wurde Hesp die Nummer 1 unter der Latte. Mit Weltstars wie Sonny Anderson, Luis Figo, Ivan De la Peña und Rivaldo wurde Hesp in seinen ersten beiden Spielzeiten nationaler Meister. Er spielte auch mit den Landsleuten Michael Reiziger und Patrick Kluivert zusammen.

Neben zwei nationalen Titeln wurden auch ein spanischer und ein europäischer Superpokal in den Trophäenschrank aufgenommen. Nach drei Spielzeiten verabschiedete sich Ruud Hesp von Spanien, um nach Fortuna Sittard zurückzukehren. Nach zwei Spielzeiten ging Hesp 2002 als Profifußballer in den Ruhestand.

(Foto: ANP – Raymond Rutting)

Verder Bericht

Vorige Bericht

Laat een reactie achter

© 2020 KENTUDEZENOG

Thema door Anders Norén