KENTUDEZENOG

Wilhelmus Antonius 'Willy' van de Kerkhof (1951)

Wilhelmus Antonius 'Willy' van de Kerkhof (16. September 1951) ist DER Zwillingsbruder von Crack René van de Kerkhof, der einst sein Auto ins Wasser fuhr.

Er ist der Zwillingsbruder des internationalen Kollegen René van de Kerkhof. Als Amateurspieler spielten beide für den Helmond-Verband RKSV Mulo. Zusammen feierten sie ihr professionelles Debüt beim FC Twente und spielten jahrelang beim PSV. Bruder Gerard spielte auch als professioneller Fußballspieler bei Helmond Sport und Sparta. Pater Renier van de Kerkhof (1910-1956) war ein Amateur-Fußballspieler bei Deurania in Deurne.

Willy van de Kerkhof war ein schneller, häufiger Mittelfeldspieler, der neben konstruktiv und offensiv auch defensiv auftrat. Er war ein "Super Ball Retaker". Als Fußballspieler wurde Van de Kerkhof wegen seiner Verteidigungsarbeit als "Staubsauger" bezeichnet und verfolgte immer jeden Ball. Er hatte eine enorme Fitness und Reichweite. Heutzutage ist immer noch von einer Art Willy van de Kerkhof die Rede, wenn ein solcher Spieler gesucht wird.

Willy debütierte am 5. Juni 1974 in Rotterdam gegen Rumänien für die niederländische Nationalmannschaft, um sich auf die diesjährige Weltmeisterschaft in Westdeutschland vorzubereiten. Wie sein Zwillingsbruder René wurde er für diese Endrunde ausgewählt, spielte aber während dieser Weltmeisterschaft keine Sekunde. Bei der Weltmeisterschaft 1978 (Argentinien) war er als Grundspieler Teil der Auswahl. Zusammen mit Ruud Krol war er der einzige Spieler in der Auswahl, der keine Minute der sieben Spiele während der Weltmeisterschaft 1978 verpasste. Er bestritt insgesamt 63 Spiele für die Niederländer, in denen er – genau wie sein Bruder – fünf Tore erzielte.

Im März 2004 wurde er von Pelé für die internationalen Top-125 der lebenden Fußballer ausgewählt. Van de Kerkhof spielte den größten Teil seiner Karriere beim PSV: insgesamt siebzehn Spielzeiten, zwei davon bei den PSV-Amateuren. Er ist auch ein Verdienstmitglied des PSV. Zwillingsbruder René fuhr einmal Willys Auto ins Wasser. Aber laut Willy war das Auto kein Totalverlust: "Zumindest wollte er nicht mehr fahren …"

Willy van de Kerkhof ist seit 1970 mit Antoinette Liebregts verheiratet und Vater von Manuela (1970), William (1973), Joyce (1976) und Mike (1980). Tochter Joyce ist mit dem Fußballspieler André Ooijer verheiratet.

(Foto: ANP Foundation)

Verder Bericht

Vorige Bericht

Laat een reactie achter

© 2020 KENTUDEZENOG

Thema door Anders Norén